Perseus in den Medien

Regelmäßig berichten Fach- und Publikumsmedien über Perseus und seine Leistungen im Bereich Cybersicherheit. Auch die Meinungen und Einschätzungen unserer Fachleute sind begehrter Input in Zeitungen, im Radio oder Fernsehen. Hier finden Sie eine relevante Auswahl dieser Beiträge.

  • Smartes Home – aber unsicher?

    Die Internationale Funkausstellung in Berlin zieht nicht nur Technikfans an, sondern auch die, die ihr zuhause „bequemer“ machen wollen. Die Smart-Home-Technologie macht inzwischen vieles möglich, ist aber nicht ganz ungefährlich.

    Schauen Sie rein!

     

  • Herausforderungen Cyberversicherungen

    Cybervorfälle gehören zu den Top Drei Risiken weltweit. Und fast stündlich bekommen wir es mit neuen Angriffsmethoden, Phising-Kampagnen oder Malwareprogrammen zu tun. Gnadenlos werden Sicherheitslücken ausgeforscht und ausgenutzt. Rund 223 Milliarden Euro Schaden zeigen, das Cyberrisiken mehr sind als nur eine Randnotiz. Leider mangelt es nach wie vor noch am Risikobewusstsein.

    Lesen Sie mehr!

  • Unsichtbares Millionenrisiko

    Wie kann sich die deutsche Wirtschaft vor Hackerangriffen schützen? Ein Kommentar vo Kevin Püster, Geschäftsführer des Cybersicherheitsunternehmens Perseus Technologies.

    Lesen Sie mehr!

     

  • Digitales Risiko unterschätzt!

    Die Zahl der Hackerangriffe nimmt gravierend zu. Laut VDMA führen bereits knapp 40 % der Angriffe zu Produktionsausfällen. Kevin Püster, Geschäftsführer von Perseus Technologies, stellt heraus…

    Lesen Sie mehr!

  • So können sich Bauunternehmen vor Cyberkriminalität schützen

    Die Cybersicherheitslage spitzt sich weltweit weiter zu. Zugleich steigt der Digitalisierungsgrad der Bauindustrie. Cybersicherheit wird in vielen Unternehmen des Baugewerbes jedoch nicht ausreichend ernst genommen. Dabei lässt sich der Schutz gegen Cyberangriffe schon mit kleinen Maßnahmen deutlich erhöhen.

    Lesen Sie mehr!

  • Mehr Cybersicherheit für Ihr Planungsbüro

    Horrende Lösegeldforderungen, gestohlene Daten, tagelange Betriebsausfälle – die Folgen von Cyberangriffen auf Großunternehmen sind weithin bekannt. Aber wie sieht die Lage für kleinere Betriebe wie z. B. Planungsbüros aus? Wie hoch ist Ihr Risiko, angegriffen zu werden? Müssen Sie sich schützen oder erledigt das Ihr IT-Dienstleister? Und was sollten Sie im Falle eines Angriffs tun?

    Lesen Sie mehr!

  • Unternehmen müssen in eine ganzheitliche Cybersicherheitsstrategie investieren

    Das Thema Cybersicherheit wird immer relevanter. In den letzten zwei Jahren hat sich die Schadensumme, verursacht durch Cyberangriffe, für die deutsche Wirtschaft von 103 Mrd. auf 223 Mrd. Euro mehr als verdoppelt. Mittlerweile sind 9 von 10 Unternehmen Opfer von Datendiebstahl, Sabotage oder Spionage geworden. Die Bedrohungslage ist angespannt bis kritisch – so BSI-Präsident Schönbohm bereits im Jahr 2021. Die aktuelle geopolitische Lage im Hinblick auf den Ukraine-Russland-Krieg hat die Situation weiter verschärft.

    Lesen Sie mehr!

  • Cyberattacken nehmen weiter zu

    Cyberstraftaten haben im vergangenen Jahr weiter deutlich zugenommen. Ein Grund dafür ist laut BKA die zunehmende Digitalisierung – auch durch die Corona-Pandemie. Die Schäden sind enorm. Eine Experteneinschätzung von Perseus zur aktuellen Lage gab es heute Mittag durch unseren Head of Sales & Marketing Johannes Vakalis in der Tagesschau zu sehen.

    Schauen Sie rein!

  • Mehr Cyberangriffe in Krisenzeiten

    Abwehrstrategien für die Bau- und Immobilienbranche erläutert Thorsten Linge, Channel Sales Lead von Perseus Technologies, im Gastbeitrag.

    Lesen Sie mehr!

  • Cyberrisiken: Erkennen, abwehren, einschätzen und versichern

    Nach Angaben des Cybersicherheitsexperten Perseus waren 88 Prozent der Unternehmen im vergangenen zwei Jahren bereits Opfer von Cyberangriffen. Neueste Zahlen des Bundeskriminalamtes zeigen, dass die Cyberstraftaten im vergangenen Jahr um weitere zwölf Prozent gestiegen sind. Der Ukraine-Krieg hat das Gefahrenpotenzial weiter erhöht. GDV und BSI warnen unisono. Perseus-Geschäftsfüherer Kevin Püster erläutert, wie sich Firmen schützen können.

    Lesen Sie mehr!